Medien und Presse

 Hier finden Sie alle Neuigkeiten und Presse-Informationen zu mir, die Sie bequem als PDF speichern können.  Außerdem können Sie in den jeweiligen Bereichen ältere News, druckbare Logos und Grafiken sowie verschiedene Bilder downloaden. Bitte geben Sie als Quelle "Foto: Natalia Hoffmann-Demsing, zert. Professional Coach (DBVC) für Ingenieure in Führungspositionen und deren Teams" an.


Aktuelles

Weniger Lenken, mehr gestalten - Das ist der Chef von Morgen

VON ANJA STREICHAN - zuletzt aktualisiert: 30.11.2012 - 07:10

Düsseldorf (RPO). Der Chef als überlegener Superheld ist eine vom Aussterben bedrohte Spezies. Damit Unternehmen in Zukunft effizient funktionieren, müssen Führungskräfte die Stärken ihres Teams kennen. Wir erklären, wie der Chef von Morgen aussieht.

 

Führung ist im Wandel – weg vom Expertentum und Verwalten hin zum Delegieren und Gestalten. "Aus Experten werden Macher, und im Idealfall Integratoren", beschreibt Führungskräfte-Coach Natalia Hoffmann-Demsing diesen Prozess.

So wie sich die Angebote der deutschen Unternehmen wandeln – von der Produktion hin zur Dienstleistung – wandelt sich auch die Struktur der Firmen. In der Wirtschaft steht immer mehr der Wunsch nach Gewinn im Vordergrund, Unternehmen müssen dynamisch und schnell sein. "Die wichtigste Ressource der Unternehmen, die Mitarbeiter, werden da schnell vergessen", weiß Hoffmann-Demsing. "Und genau deswegen ist eine effektive Führung des Personals wichtig. Nur so können Mitarbeiter ihre maximale Leistungsfähigkeit erreichen." ... weiterlesen


Menschenführung beginnt im eigenen Ich - Wie klare Kommunikation über guten Führungsstil entscheidet:

Der Deutsche Coaching Verband e.V. (DCV) lädt Interessenten und Mitglieder am 16.11.2012 in die Schwanenhöfe Düsseldorf zum Regionaltreffen NRW ein. DCV-Mitglied Natalia Hoffmann-Demsing stellt die Methode „Inneres Team“ nach Prof. Friedemann Schulz von Thun vor.

 

Düsseldorf, 30. Oktober 2012 – „Wer kommuniziert, sollte sich über seine Botschaft im Klaren sein.“ Diese Empfehlung klingt recht simpel, doch es handelt sich um eine sehr große Aufgabe – Vor allem für diejenigen, die sich dieser Aufgabe am Arbeitsplatz stellen möchten. In unserem Inneren treffen viele Stimmen aufeinander, die sich häufig in einem Konflikt gegenüber stehen. Es sind beispielsweise die Stimmen der Vernunft, des Kritikers, des Perfektionisten, des Kindes oder des Harmoniebedürftigen. Die Antwort auf die Frage, wie man diese innere Pluralität in eine Balance bringt und als Werkzeug nutzt, um souverän und authentisch vor Kollegen und Mitarbeitern aufzutreten, ist Teil des Vortrags den Führungskräfte-Coach Natalia Hoffmann-Demsing als Mitglied des DCV im diesjährigen Treffen der Regionalgruppe NRW am 16.11.2012 in Düsseldorf thematisieren wird. Den Schwerpunkt legt sie dabei auf die Methode des „Inneren Teams“ im Bereich des Einzelcoachings nach Prof. Friedemann Schulz von Thun.


Berufliche Veränderung: Was wirklich zum Glück führt - Wie das Positionierungscoaching von Natalia Hoffmann-Demsing das Leben verändern kann. Ein spannender Einblick in die Coaching-Praxis.

 

Düsseldorf, 26. September 2012 – Ein erfolgreiches Positionierungscoaching ist nicht nur mit einer Analyse und Zielklärung des Klienten getan, sondern ist vor allem eine Frage des Zugangs. Die wenigsten Menschen haben ein so hohes Maß an Selbstreflektion erreicht, dass es ihnen zu allen problematischen Aspekten die passenden Antworten liefert. Die neutrale Stimme des Coachs hilft dabei, den Unterschied zwischen dem Selbstbild und Fremdbild, das jeder Mensch inne hat, zu verdeutlichen und zum eigenen Vorteil zu nutzen. Es gilt, diese Unterschiede zu erkennen, Neues und Hilfreiches zu entdecken und anschließend Möglichkeiten zu entwickeln, das eigene Bild für andere sichtbar zu machen. 10 Monate dauerte das lux et umbra Positionierungscoaching eines Unternehmers der Ingenieur der Elektrotechnik ist und seit über 12 Jahren erfolgreich unterschiedlichste Programmierungsprojekte für Großunternehmen unterstütze, bevor er ins Coaching kam. Ein positives Fallbeispiel.


Düsseldorf, 10. September 2012

Das Coaching sich als „Management-Instrument“ durchgesetzt hat, zeigen die Methodenvielfalt, sowie die facettenreichen Denkschulen der Buchserie „Coaching Tools III“, herausgegeben von Christopher Rauen, Senior Coach DBVC und Leiter der Rauen Coaching-Ausbildung. Erscheinungstermin ist der 31.10.2012. Natalia Hoffmann-Demsing, Prozess-Coach für Entscheidungsträger in Technologieunternehmen, veröffentlicht die neu entwickelte Methode "Stärkenorientierte Aufgabenstrukturierung" in der dritten Fortsetzung des Bestsellers aus dem Managerseminare Verlag. Neben ihrer Methodenvorstellung beschreiben weitere namhafte Coaches neue und bevorzugte Interventionstechniken.


April 2012.

Neues Coaching Tool entwickelt: "Stärkenorientierte Aufgabenstrukturierung"

Natalia Hoffmann-Demsing hat ein neues Coaching Tool entwickelt. Anwendungsbereich: Das Tool ermöglicht dem Klienten einen differenzierten Blick auf seine aktuelle Aufgabensituation. Im Fokus steht dabei die Unterscheidung der Aufgaben nach dem individuellen Schwierigkeits- und Häufigkeitsgrad. Zielsetzung/Effekte:

Dem Klienten eröffnet sich mit Hilfe des Tools eine neue Perspektive auf sein Aufgabenspektrum und seine Handlungsmöglichkeiten. Zudem schärft es die Zielfokussierung. Durch die Methode erlangt der Klient Klarheit über bereits vorhandene Stärken, den Nutzungsgrad seiner individuellen Stärken im beruflichen Aufgabenkontext und den Umgang mit seinen Schwächen. Als ressourcenorientierte Methode wird dabei explizit auf bereits vorhandene Stärken eingegangen.

Das Tool gestattet es dem Klienten seine berufliche Situation zu analysieren, zwischen den unterschiedlichen Anforderungen der Aufgaben zu differenzieren und die Wirkung seines beruflichen Umfeldes einzubeziehen (z.B. Kollegen, Vorgesetzte).

Gelingt es dem Klienten, seine Stärken mit den Aufgaben in Deckung zu bringen, steigert er seine Leistungsfähigkeit und Motivation.

 


März 2012.  

Professionalisierung im Coaching

Natalia Hoffmann-Demsing unterstützt den Lehrstuhl für Erwachsenenbildung der Friedrich-Schiller-Universität Jena zum Thema "Selbststeuerung im Führungskräfte-Coaching - eine empirische Studie zu Wirkung und Wirkfaktoren". Mittels eines Fragebogens werden zu drei Zeitpunkten (zu Beginn, während sowie nach Beendigung des Coachingprozesses) verschiedene Messungen vorgenommen, an denen sich sowohl der Coach als auch der Klient beteiligt. Dabei ist die anonyme Behandlung der Daten gewährleistet.


Downloadbereich


 

Presse-Kontakt
Natalia Hoffmann-Demsing

lux et umbra Coaching | Training

Reisholzer Werftstraße 29a

40589 Düsseldorf

 

Mobil +49 (0)173 2108517

Fon +49 (0)211 828 00 767

Email  info@lux-umbra.de